MUEHLMEIER STELLT TOXINFREIE M-IFOAM BH-SCHALEN VOR

Eine umweltfreundliche Padding-Alternative? Da dürften viele Wäsche-Hersteller:innen hellhörig werden. Das renommierte Unternehmen Muehlmeier hat nun einen Schaum für BH-Schalen vorgestellt, der frei von den Giftstoffen wie Phenol, Formaldehyd und Schwermetallen ist. Zusätzlicher Bonus: Das Material "M-iFoam" hinterlässt in der Herstellung einen geringeren ökologischen Footprint und stellt durch den Verzicht auf Formaldehyd im Produktionsprozess die Grundwasserreinheit sicher. Muehlmeier lässt dabei die übliche Methode, bestimmte Grenzwerte für Chemikalien einzuhalten, hinter sich und vermeidet bestimmte Chemikalien komplett. Der Rohstoff der Schalen besteht hauptsächlich aus MDI (Methylendiphenylisocyanat), das modifiziert und von schädlichen Substanzen befreit wurde. Statt der Metallverbindungen, die üblicherweise als Katalysatoren verwendet werden, werden reaktive Amine und Wasser verwendet. Die M-iFoam-Schalen von Muehlmeier bestehen aus einer einzigartigen perforierten Schaumstoff-Struktur und sollen eine hohe Feuchtigkeitsregulierung mit hoher Atmungsaktivität garantieren. Trotz der hautfreundlichen und hautschmeichelnden Weichheit böten die BH-Schalen natürlichen und flexiblen Halt für die Brust, so das Unternehmen.

www.muehlmeier.eu

Recent Posts

See All

RHEINLAND-PFALZ WILL PERSONAL SHOPPING ERLAUBEN

Mit ihrem neuen Entwurf der Landesverordnung hat die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz Einzelhändler:innen Anlass zur Hoffnung gegeben: Malu Dreyer will Ladeninhaber:innen ab dem 1. März erlaub

©LINIE 2021