BODY&BEACH ABGESAGT

Traurige Nachrichten für alle, die sich auf die Ordertage Body&Beach in München gefreut hatten: Ganz kurzfristig musste die Messe abgesagt werden. Zwei weitere Hygienekonzepte, die das Organisationsteam um Aline Müller-Schade bei den Behörden der Stadt München eingereicht hatte, wurden mit Verweis auf die neue Virus-Variante B.1.1.7. abgelehnt. "Es ist die Unvorhersehbarkeit und Kurzfristigkeit der Entscheidung der Behörden, die uns sehr zusetzt und die Arbeit des gesamten Teams zu einer Herkulesaufgabe hat wachsen lassen. Es ist sehr bedauerlich, dass in Deutschland mit zweierlei Maß gemessen wird. Wir waren wegen der in Düsseldorf stattfindenden Supreme Showrooms Women&Men sehr positiv gestimmt, dass dieses Konzept auch im Freistaat Bayern Akzeptanz und Anwendung finden kann, aber nach langem hin und her wurde uns diese Hoffnung genommen“, sagte Aline Müller-Schade, Geschäftsführerin der The Supreme Group. Eine Verschiebung der Body&Beach sei wegen der fehlenden Planbarkeit und dem Orderrhythmus nicht mehr möglich, man hoffe, in der Sommersaison wieder die Türen öffnen zu dürfen.


www.thesupremegroup.de

Recent Posts

See All

RHEINLAND-PFALZ WILL PERSONAL SHOPPING ERLAUBEN

Mit ihrem neuen Entwurf der Landesverordnung hat die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz Einzelhändler:innen Anlass zur Hoffnung gegeben: Malu Dreyer will Ladeninhaber:innen ab dem 1. März erlaub

©LINIE 2021